Varroa zählen mit der Bienenbefallsprobe

Letzte Woche hatte ich die Möglichkeit bei einer weitere Variante zur Varroa Milbenkontrolle dabei zu sein: Varroa zählen mit der Bienenbefallsprobe!

Ich habe ja das Glück, daß mich zwei Bienenpaten in meinen ersten Bemühungen unterstützen und so konnte ich bei Leo&Leo (damit sind’s eigentlich drei Bienenpaten: Erwin sowie Leo&Leo) dabei sein.  Vielen Dank an dieser Stelle für die vielen Tipps die ich von Euch schon bekommen habe!

Eine Variante habe ich ja schon beschrieben und zwar die Varroa Windeldiagnose. Eine weitere Variante ist die Varroa Milben durch eine Bienenbefallsprobe festzustellen. Dabei werden die Milben gezählt die auf den Bienen sitzen. Natürlich nicht bei jeder einzelnen Biene sondern bei einer Hand voll Bienen und dann wird hochgerechnet. Es gibt bei der Bienenbefallsprobe im Wesentlichen zwei Varianten. Bei einer Variante endet das Zählen der Varroen (leider!) tödlich für die Bienen, bei der zweiten Methode überleben die Bienen.

Um die auf den Bienen aufsitzenden Varroen zählen zu können braucht man zuerst mal eine Bienenprobe. Dazu werden 30-50 g Bienen in ein Gefäß geschüttelt. Dazu nimmt man Bienen die auf einer Honigwabe sitzen. Bienen direkt von einer Brutwabe sollen das Ergebnis verfälschen (weil Varroen gerade in der Brut zum Beispiel). Die Bienen kommen in ein Glas und entweder wartet man bis sie verbrausen oder sie werden tiefgekühlt.

Bienenbefallsprobe Probe

Um zu wissen wie viele Bienen in dem Glas sind und um sich daraus dann den Befall zu errechnen muß man einiges vorher bedenken:

Man braucht das Leergewicht des Behälters, man braucht das Gewicht des Behälters mit Bienen und zu guter letzt sollte man natürlich auch noch die Stocknummer auf dem Glas notieren.

Wiegen der Bienenbefallsprobe

Varroa zählen mit der Bienenbefallsprobe

Dann werden die Bienen mit einer Spüllösung versehen (1 Spritzer Handspülmittel auf 1 Liter Wasser reicht) und und 5-10 Sekunden geschüttelt. Die Lösung muß man dann für mind. 30 min bis max. 120 min einwirken lassen.

_DSC1164 _DSC1166 _DSC1165 _DSC1167 Bienen in Spüllösung

Ist die Zeit vergangen wird ein gewöhnliches Honig-Doppelsieb verwendet um die inzwischen von der Biene gelösten Varroen herauszusieben. Leo verwendet zwischen den beiden Sieben ein weisses Tuch um die Varroen besser zählen zu können. Die Bienen werden vor dem ausschütten in das Doppelsieb noch einem kräftig geschüttelt. Unbedingt darauf Achten, daß im Glas oder Deckel keine Varroen zurück bleiben (ausspülen) und die Bienen in das Sieb schütten. Die Bienen werden dann unter einem Wasserstrahl – starker aber nicht zu harter Strahl – gespühlt. Im oberen Sieb bleiben die Bienen zurück, im Tuch finden sich die Varroa Milben und können leicht gezählt werden.

Ausspülen der Varroa Milben Varroa Milben am Tuch Varroa Milbe Varroa Milbe Nahaufnahme

(Die Bilder lassen sich durch anklicken vergrößern!)

Berechnung des Varroen Befalles

Hat man die Varroen gezählt ist es jetzt ein Leichtes den Befall des Stockes auszurechnen:

Anzahl der Milben / Gramm der Bienen x 10 = Befall in Prozent

Beispiel: 3Milben/50gBienenx10= 0,6%

Natürlich sollten/müssen die Werte auch in die Aufzeichnungen eingetragen werden.

_DSC1186 Varroabefall Aufzeichnungen

Dieser Beitrag wurde unter Schädlinge, Varroa abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.