Selbstbauzarge geschraubt von Bienen Janisch

Wie versprochen gibt es einen Review zu den Selbstbauzargen der Firma Bienen Janisch. Im Detail geht es diesmal um die geschraubte Zarge in meinem Beutemaß Zander Flach. Ein zweiter Review wird ja noch kommen zur Selbstbauzarge mit den Fingerzinken. Nur habe ich die noch nicht zusammengebaut mangels entsprechender Zwingen.

Die Zargen kommen vorgebohrt mit den passenden und benötigten Schrauben.

Um die Zarge einfach im rechten Winkel aufbauen zu können habe ich mir vorab eine Lehre gebaut.

Zargenlehre für Selbstbauzargen

Nachdem diese fertiggestellt war war es ein einfaches die Zarge zusammen zu schrauben. Zuerst wird der Falz dick mit wasserfestem Leim eingestrichen. Und dann geht es mit einem Akkuschrauber sehr flott sie Zarge zusammenzubauen.

Selbstbauzarge Bienen Janisch III Selbstbauzarge Bienen Janisch II

Am ersten Foto sieht man, daß meine Zargenlehre nicht ideal ist. Durch die langen Leisten kann ich nicht alle Schrauben auf einmal reindrehen weil unten kein Platz ist. Das muß ich auf jeden Fall noch umbauen.

Das zusammenschrauben geht wirklich flott von der Hand, mit so eine Zargenlehre ist man ruck zuck fertig.

Es gibt aber etwas worauf man beim Zusammenbau aufpassen muß: Die zwei oberen (siehe obere Bilder) habe ich einfach ohne nachzudenken ratz-fatz mit dem Akkuschrauber reingedreht. Paßt alles bis hier her. Nachdem ich ja nicht alle Schrauben auf einmal reindrehen konnte habe ich die Zarge umgedreht und genau so ratz-fatz die letzten Schrauben reingedreht. Nur hat man auf der anderen Seite die Nut von der Zarge. Und wenn man da nicht aufpasst passiert was man auf den folgenden Fotos gleich sieht:

Problem bei der Selbstbauzarge Janisch II Problem bei der Selbstbauzarge von Janisch

Wenn man den Schrauben sorglos ansetzt kann kommt man mit dem Schrauben in die Beute bei den Ecken. (Bilder anklicken zum vergrößern) Man muß auf der Seite den Schrauben so ansetzen, daß man ein wenig nach unten schraubt damit das nicht passiert. Ob man das vorgebohrte Loch nicht 1/2 – 1 cm weiter nach unten setzen könnte um solche Dinge auszuschließen müßte ich mal bei Bienen Janisch nachfragen.

Insgesamt war der Zusammenbau sehr einfach, ohne Zargenlehre würde man allerdings größere Probleme haben den rechten Winkel einzuhalten. Der Bausatz ist gut gearbeitet und gibt keinen Anlass für Beschwerden. Bis auf das Problem in die Beute hinein zu schrauben gab es keine Schwierigkeiten und man ist mit so einer Zarge wirklich sehr schnell fertig.

Als nächstes werde ich einen Komplettbausatz bestellen, also samt Beuteboden und natürlich hier darüber berichten. Es fehlt noch die Entscheidung ob geschraubt oder mit Fingerzinken. Aber um das zu entscheiden muß ich zuerst mal die Fingerzinkenzarge zusammen bauen. Zumindest den Gummihammer habe ich schon.

Bisher gelesen von 39489 Besuchern

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Material und Zubehör abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.